Tanzmedizin

Tanzmedizin

Im Tanzunterricht stehen die Technik, zunehmend auch die Akrobatik, und der künstlerische Ausdruck, die Choreographie, im Vordergrund. Die individuellen anatomischen Gegebenheiten der Tänzerinnen und Tänzer werden dabei nicht immer berücksichtigt.
In dem Trend, den Körper immer stärker an seine Grenzen zu bringen, nimmt die Gefahr für körperliche Überforderungen und Verletzungen zu. Hier kommt die Tanzmedizin zum Einsatz.

Für den Tänzer ist es wichtig zu wissen, was er dem eigenen Körper zumuten kann. Er muss die Stärken und Schwächen seines Körpers kennen, um gezielt an ihnen zu arbeiten.
So kann er eingeschlichene Ausweichbewegungen erkennen und korrigieren und Verletzungen vorbeugen bzw. entgegenwirken.

Zielgruppen

  • Tanzklassen (Ausbildungsklassen oder Hobbytänzer)
  • Tanzpädagogen
  • Hobbytänzer
  • Tänzer

Privatpraxis und
Bewegungsstudio

74321 Bietigheim-B.
07142 - 919 2 818
info@physio-tanz.de